Informationen zu dieser Erweiterung

Die Hochzeitsglocken läuten in Innistrad: Blutroder Bund

Es ist Zeit für eine Hochzeit auf Innistrad! Nur zwei Monate nach dem Release des Werwolf-Sets Mitternachtsjagd, erscheint mit Innistrad: Blutroder Bund das zweite Hauptset der Herbstsaison 2021. Beide Sets spielen auf derselben Welt, teilen sich dieselbe Story, Seltenheitsverteilung und einige der Mechaniken. Sie werden sogar zusammen als Teil der besonderen Innistrad Double Feature Erweiterung gedraftet! Der Fokus von Blutroder Bund liegt auf einem weiteren, berühmten Monster der von Horror bevölkerten Welt: den Vampiren. Die Geschichte dreht sich dabei um zwei von Innistrads mächtigsten unter ihnen: Olivia Voldaren und Edgar Markov, und deren politisch-motivierte Hochzeit. Zusätzlich wurden einige der wichtigsten Karten des Sets nach der Vorlage von Bram Stokers Dracula designt. Die Geschichte, die Vampire weltberühmt gemacht hat, wird mit insgesamt 18 exklusiven Alternate-Art Karten geehrt, die ihr in Collector Boostern oder als Box Topper erhalten könnt. Eine von ihnen: Voldaren Estate in der Castle-Dracula-Version ist eine exklusive Buy-a-Box-Promo.

Etwas Geliehenes und etwas Neues

Die fünf Hauptfraktionen Innistrads kehren aus Mitternachtsjagd mit einer Mischung aus neuen und alten Tricks zurück. Bei den Vampiren gibt es einen neuen, farblosen Artefaktspielstein, der Blut genannt wird und Treasure-, Food- bzw. Clue-Token ähnelt. Für ein Mana kann man ihn opfern, um eine Karte aus seiner Hand abzuwerfen und eine neue nachzuziehen.

Die Werwölfe haben keine neuen Mechaniken erhalten, begrüßen aber einige neue, mächtige Kreaturen in ihren Reihen: z.B. den mythischen Avabruck Caretaker. Und ihre eigene Variante des Elvish Pipers: den Howlpack Piper. Ihre Cousins, die Wölfe, freuen sich ebenfalls über Verstärkung mit effizienten Angreifern wie dem Ascendant Packleader und Cemetery Prowler – letzterer als Teil eines Cycles von Kreaturen, die auf Friedhöfen anzutreffen sind.

Geister stellen den nächsten Schritt in der Evolution von doppelseitigen Karten dar. Mit der Mechanik Disturb wird so aus einem Spirit auf der Vorderseite eine transformierte Aura auf der Rückseite. Thematisch hinterlässt der Geist also seine Essenz in einem verzauberten Objekt oder einem verwunschenen Ort. Katilda, Dawnhart Martyr erzählt zum Beispiel die Geschichte einer Hexe, die in Mitternachtsjagd von Olivia ermordet wurde, um nun als Geist mit einem gesunden Hass auf Vampire zurückzukehren und nach ihrem erneuten Ableben ihre Macht auf andere zu übertragen.

Die Zombies kehren mit Exploit zurück; einer Mechanik, die ursprünglich in Drachen von Tarkir erschienen ist, und die es den Anführern der Zombies erlaubt, die entbehrlicheren Elemente unter ihren Untergebenen für sinnvolle Zwecke einzusetzen.

Und schließlich die Menschen. Sie verfügen über das neue Keyword Training. Dies funktioniert wie eine umgekehrte Variante von Mentor. Ein Trainierender wird größer, wenn er mit einer Kreatur zusammen angreift, die über eine größere Stärke verfügt – er schaut sich also ein paar Tricks ab!

Weniger ist mehr

Viele Karten des Sets konzentrieren sich flavour-technisch auf die Vampirhochzeit des Jahrhunderts: die Ankündigung, die Einladung, die Kutsche, die Brautjungfer, das Blumenmädchen und die Gäste, die sich bestens zu unterhalten wissen. Selbst Chandra hat sich für die Festlichkeiten extra in Schale geworfen!

Die aber wohl innovativste Mechanik Blutroder Bunds ist Cleave. Dabei handelt es sich um alternative Kosten, die einen Zauber teurer machen, aber dafür etwas von der Karte entfernen, was niemals zuvor entfernt wurde: einen Teil des Regeltexts. Ein Beispiel: für ein Mana kann Dig Up nach einem Standardland suchen – so wie Traverse the Ulvenwald es tun würde. Zahlt man jedoch die Cleave-Kosten (zusätzlich zwei schwarze und ein generisches Mana), wird daraus Diabolic Tutor!


cardPreview