Double Masters Display Double Masters - Double Masters Booster Box - Booster Displays

Double Masters Display
Double Masters Display
Ein Booster Display kann nur in OVP verkauft werden, wenn es noch vom Hersteller eingeschweißt ist. Geöffnete Displays dürfen nur als Einzelbooster verkauft werden.
Verfügbare Artikel
1169
ab
243,00 €
Preis-Trend
247,68 €
30-Tages-Durchschnitt
243,80 €
7-Tages-Durchschnitt
255,33 €
1-Tages-Durchschnitt
250,54 €

Preis-Chart

Kommentare (65)

realalien1(06.08.2020 21:11)

Also klar ist für mich nach den ganzen ersten Openings im Netz, dass der Wert der geöffneten Karten im Schnitt nicht annähernd beim Preis der Displays liegt. Klar zum Draften ok, mehr aber auch nicht. Und dann kauf ich mir zum Draften doch lieber etwas Günstigeres und unterstütze greedy Wizards/Hasbro dieses Mal nicht. Ich würde anfangen nachzudenken, wenn die Displays gegen 200 Euro laufen, aber das wird wohl kaum passieren.

OldbutFresh(06.08.2020 08:20)

Natürlich sollten die Händler auch ihren Teil haben, anders funktioniert es ja auch nicht.
Was ich kritisiere ist, dass selbst die Händler, die früher extrem stabile Preise hatten und sich nicht auf diese Preis Rallys eingelassen haben, nun auch auf diesen Weg eingeschlagen haben, was noch mehr Öl ins Feuer gießt.
Ich nenne bewusst keine Namen. Dennoch gab es große Händler, die ihren Schnitt gemacht haben ohne jetzt 20% Steigerung über die Nacht panisch durchzuführen.
Und diese Treiberei, die jetzt gerade wieder in die andere Richtung läuft, ist nicht förderlich für den Kunden und nicht für den Händler.
Im Endeffekt können wir, als Kunde, jeden Preis selbst regulieren.
Hätten hier alle gemeinschaftlich drauf gepfiffen und nichts gekauft, dann wären die idiotischen, künstlichen Anstiege aus den USA auch verpufft. Wir brauchen die Händler, aber sie auch uns. @Liscom: nicht nur Händler leiden durch Corona, es gibt auch mehr als genug Familien, deren Einkommen auch hart gelitten hat. Da brauchen wir keine überzogenen Preisaktionen, die in keinster Weise gerechtfertigt waren / sind. Das System funktioniert, wenn Kunde und Händler beide mit einem Grinsen im Gesicht abschließen konnten. Ich stimme dir bzgl. Draft / sealed zu 100% zu. Dafür ist der shit richtig nice. Aber dennoch: zu einem fairen Angebotspreis (da kommen wir gerade step by step wieder hin).
Cheers

DezRotten(05.08.2020 06:56)

235 Euro auf 270 Euro auf 250 Euro
In einer Woche, also gut.
250 ist mir jetzt immer noch zu viel, vor allem da man anscheinend mit den Toppern richtig Pech haben kann

Nebelkarter(04.08.2020 17:48)

@korni, ist ja leider überall so, mehr Geld raus holen mit weniger Einsatz. Wäre schon schön, wenn n
Set auf den Markt käme, bei dem der Spieler viel davon hat, aber dann schlagen die Spekulanten zu und treiben die Preise. Irgendeiner will immer Gewinn raus ziehen.

Liscom(04.08.2020 15:35)(Edited: 04.08.2020 15:40)

Ich kann nicht umher, einmal zu fragen, warum hier alle so kritisch gegenüber Händlern sind.
Das ist absurd. Hier scheinen viele zu erwarten, dass im Set Kartenwerte STABIL und HOCH bleiben, die Händler diese Produkte aber höchstens zum EK oder bestenfalls darunter zu verkaufen.
Auch Händler müssen überleben. Dies zählt gerade für die derzeitige Situation, in der der int. Handel Probleme macht (siehe Jump Start), Turniere verboten und Küchentischspiele zumindest nicht unproblematisch sind. Bitte reißt euch mal zusammen und habt auch Verständnis. Wenn ihr euch wirklich überlegen müsst, ob ihr bei 250 Euro Gewinn macht, dann nehmt das Geld lieber und investiert es vernünftig. Wenn ihr ein Set zum Draften mit Freunden wollt, bei dem man nen tollen Abend hat und brauchbare Karten mit nach Hause nimmt (und so das Risiko teilt), dann holt euch das Set.
Beleidigt nicht die Händler, dass sie (illegale!) Preisabsprachen machen, nur weil ihr den niedrigen Preispunkt für das Set verpasst habt.

Chwali(03.08.2020 08:24)

Ohje, ich habe mir schon die unboxing Videos in Youtube angesehen. Das tut ja richtig weh beim zusehen, 3-4 Booster aufgemacht, da freut sich der Typ wenn er eine 5€ Rares sieht.. Zwischen 6-7 Mythics sind drin. Jedoch gibt es einige Mythics die nicht viel Wert sind. Also sie haben es aufjedenfall besser gemacht! Jetzt freut man sich zumindest wenn zwei 5 cent Rares ins Lagerfeuer geworfen werden anstatt nur noch eine :)

korni(02.08.2020 14:25)

@Murphyssl91: Danke :)

@OldbutFresh: Booster aufmachen macht mega Spaß!!!!! Mittlerweile überlege ich leider schon bei Standard-Boxen ob es mir das wert ist... Die Qualität lässt immer mehr nach, einzelne Karten werden direkt gebannt und neue Mechaniken sind undurchdacht #Ikoria

@Nebelkarter: Klar gibt es immer etwas noch teureres auf dem Markt, das auch niemand braucht. Dummerweise reden wir hier halt am Ende des Tages immer noch von frisch bedruckter Pappe, die als Lootbox (also im weitesten Sinne Glücksspiel...) in einem Pay-To-Win-Spiel an Spieler jeden alters verkauft wird. Frankreich geht hier zumindest bei virtuellen Lootboxen einen interessanten weg: Man sieht vorher was drin ist -> Siehe CS:GO in Frankreich.
Zum Ferrari Beispiel: *InsertLuxusCarHere* sind zwar teuer, aber man bekommt eben auch was für sein Geld (auch wenn bei Autos die Qualität in den letzen Jahren bei steigenden Preisen ebenfalls nachgelassen hat...)

@Kulifumpen: Duals sind wieder ne andere Hausnummer. Da bin ich auch komplett dabei, dass diese Dinger so teuer sind. Reserved-List, "Best in Slot", bekommt nie wieder nen Reprint, etc. Hier hat WotC aber auch nicht mehr so wirklich nen Einfluss auf den Preis, sondern das ist einzig und allein Angebot/Nachfrage. Bei Double Masters sind von Haus aus der Preis und die Nachfrage hoch und das Angebot "künstlich" niedrig...

randmann(02.08.2020 10:25)

Schon das es endlich einige Karten auf deutsch gibt z. B. Manakrypta

uelker92(31.07.2020 22:26)

Für 266€ kann man sich aktuell (zu preorder-Preisen) die sieben teuersten Singles des Sets kaufen und erspart sich nebenbei zigdutzend Bulk Commons/Uncommons/Rares, die eh nur in irgendwelchen Schubladen vor sich hin vegetieren. Die Durchschnittsbox wird vergleichsweise eher mau ausfallen.
Deswegen gilt wie immer: Boxen zum Draften, Singles zum Spielen/Sammeln. Wer sich dennoch eine Box für den nötigen Kick holen will, jo mei...

Kulifumpen(31.07.2020 19:49)

Bei welcher Edition konnte man bisher i. D. R. Mehr Gewinn als Einsatz raus ziehen? Es war bei keiner so, da DIsplay rupfen immer Lotterie ist, seit es MtG gibt, daher verstehe ich beim besten Willen nicht, wieso man sich teilweise darüber so echauffiert. Der Einsatz ist klar, was drin sein KANN ebenfalls. Alles fair.

TheGatherer04(31.07.2020 14:41)

Übrigens scheint es in den USA so zu sein, dass Distributoren teilweise die Allocation cutten und die Händler deutlich weniger bekommen als ursprünglich bestellt. Produktionsengpässe sollen im Vergleich zu Jumpstart allerdings nicht der Grund dafür sein. Vielmehr scheint es, dass die Distributoren möglicherweise bewusst Mengen zurückhalten, um sie später zu einem teureren Preis verkaufen zu können. Allerdings weiß ich nicht, ob das stimmt und auch auf Europa zutrifft.

OldbutFresh(31.07.2020 08:36)

Über den Preis kann man diskutieren wie man will. Ich finde es auch zu viel, obwohl es defintiv besser ist als ultimate masters.
Wenn man Glück hat zieht man Geld raus, i. D. R. Wahrscheinlich aber nicht.
Jedoch eines nicht vergessen:
Booster rupfen macht einfach Spaß. Und das ist ein essentieller Faktor beim display kaufen.
Wenn man kaum Karten aus dem Set benötigt, dann lohnt sich der Kauf nicht, da sind Singles besser. Ich glaube, dass auf Grund der massiven Anzahl an rares und mythics einige Karten ziemlich günstig werden und das ist auch für die Leute gut, die kein Display gekauft haben.

Murphyssl91(30.07.2020 16:44)

@korni: Feier deine Aussage :D

Nebelkarter(30.07.2020 15:45)

Fast der Preis einer Switch, jetzt kommen wir der Sache näher. Alles Dinge, die man nicht braucht. Aber für Sammler oder die, die es einfach haben wollen, ok. Wer auf die FoW scharf ist, kann sich ja ein Playset holen, ist billiger als ein Display.
Irgendwie beschwert sich nie jemand, dass ein Ferrari teuer ist. Aber fast jeder sagt, wäre schon schön einen zu haben. Dieses Multiversum ist zeitweise etwas verwirrend.....

Kulifumpen(30.07.2020 14:27)

@Korni: Kannst dir auch 2 Dualländer kaufen, dann hast du auch mehr als 270 € ausgegeben und kein Deck... Es ist halt ein Premium Produkt bei dem es keine Kaufpflicht gibt. Hatte auch lange überlegt, beschränke mich aber auch lieber auf Singles. Da der Absatz jetzt scheinbar trotzdem sehr gut läuft, wird es wohl bei einigen starke Preiseinbrüche geben.

@RadDeath: Uncommon Box-Topper finde ich komplett unkritisch a) es sind playables b) sie haben ein einzgiartiges Artwork und damit wird es den entsprechenden Preis trotzdem kosten diese zu erwerben. Ist meines erachtens nach besser, als irgendeine Cent-Rare als Box Topper.

TheGatherer04(30.07.2020 13:40)(Edited: 30.07.2020 13:47)

@PuzzleBoxx-Witten
(1) Angenommen ich habe einen Gewerbeschein, wie bzw. Wo kann ich denn direkt bei Wizards bestellen? ;-)
(2) Du hast vollkommen recht, allerdings sind die Preissprünge schon nicht normal und mit Angebot/Nachfrage zu rechtfertigen. In den USA sind die VIP ab umgerechnet 80€ erhältlich und die die Displays haben bei rund 220€ begonnen und sind mittlerweile bei 230-240€. Ich weiß man kann in der Angelegenheit nicht die USA mit Europa vergleichen, aber von 235€ auf 270€ ca. Ist schon happig. Und die hohe Nachfrage haht man sicherlich auch durch den Preiskampf generiert, welche jetzt mit den abnormalen Preisen wieder zurückgeht (Preise sinken ja auch wieder etwas). Interessant ist auch, dass die Preise für die einzelnen Booster im Gegensatz nicht angestiegen sind bzw. Eher weiter zurückgehen. Diese sind bereits ab 9€ pro Stück erhältlich, also 216€ insgesamt für 24 Booster. Anscheinend wird auf höhere Preise für die Box Topper spekuliert, wobei man die Differenz von rund 50€ zum sealed Display mit den zwei Box Toppern auch erstmal reinholen muss. Also so ganz geht die Rechnung nicht auf für mich. Die Händler spielen einfach extrem mit den Preisen und meiner Meinung nach ist das grenzwertig. Ich möchte niemandem Preisabsprachen unterstellen, dagegen spricht ja auch der Preiskampf, aber einem im ursprünglichen Sinne von Angebot und Nachfrage geregelten Markt entspricht das nicht. Ich denke schon, dass der Preis teilweise legal "manipuliert" und auch spekuliert wird. Es geschieht auch bei Einzelkarten teilweise, dass die deutschen Verkäufer plötzlich die Preise gemeinsam in kürzester Zeit anziehen und die anderen Länder nach und nach nachziehen. Deutschland bestimmt nun mal größtenteils den Marktpreis auf CM.
Btw versteh ich nicht, wie man sich als Käufer über einen Preis zwischen 235€ und 250€ aufregen kann. Das entspricht mehr oder weniger den damaligen Preisen von Ultimate Masters und ich bin mir sicher, dass Double Masters besser ist bzw. Einen höheren EV mit Einzelkarten generiert.

korni(29.07.2020 23:11)

270€ ist halt fast ne Switch. Dann hat man zwar noch keine Spiele, aber nur mit nem Display Double Masters hat man ja auch noch kein Deck :D

RadDeath(29.07.2020 17:51)

@Judaspriester: Force of Will wurde aber schon vor einer Weile gespoilert und da sanken noch die Preise fleißig weiter. Durch diverse Insider Gerüchte, siehe Rudy oder Reddit, war es schon vor knapp 4 Wochen klar, dass sie drin sein kann/wird.
Mein größtes Problem ist aber mit den 2 Slots, dass es eben auch einen doppelten rare/mytic Cardpool gibt, siehe "https://mtg. Gamepedia. Com/Double_Masters".
Und dann diese uncommen Boxtoppers.....

Kauft euch lieber die Singles. Oder verkauft eure Boxen in nehm halben Jahr +

Judaspriester(29.07.2020 14:48)

Was den Preis, neben dem Einwand von Sudlud, beeinflusst haben dürfte ist, dass die Force of Will in den Spoilern aufgetaucht ist. Das wird für den ein oder anderen nen Kaufanreiz gewesen sein.

Ich persönlich muss sagen, dass ich mir nur Einzelkarten kaufen werde. Als reiner EDH Spieler ist in so einem Display einfach zu viel drin, mit dem ich nichts anfangen kann und mich daher wieder um tausch/verkauf bemühen müsste.

Das Set an sich gefällt mir bisher relativ gut, mit 200€+ auch zu günstigen Tagen, empfinde ich es persönlich jedoch als zu teuer.

Was die bulk-rares betrifft: hier sollte man im hinterkopf behalten, dass 2 rare slots im booster sind anstatt nur einer. Da WotC nicht nur die Kronjuwelen verteilen will, ist der Anteil an bulk natürlich höher.
Die detailierten Berechnungen, wie gut man nun (auch im Verhältniss zu anderen Masters Sets) an bestimmte Karten ran kommt (2. Rare slot vs more bulk), überlasse ich jedoch anderen, die tiefer in der Materie drin sind.

OPABRASS(29.07.2020 12:34)

Price will regulate like Theros. Maybe even around 200 I hope. Look how Prices fell 4 Theros.

Chwali(29.07.2020 09:14)

Irgendwie beunruhigt mich das, ich war schon entschlossen ein Display zu kaufen. Dachte wenn die hälfte gespoilert worden ist und kein neues Brennholz dabei ist schlage ich zu. Dazu musste natürlich der Preis stimmen, ca. 210-220€ wäre ich dabei gewesen. Das verrückte vor 1-2 Wochen gab es 2000 verfügbare Artikel jetzt nur noch knapp 1000? Vielleicht haben die bei dem "günstigsten" Preis von 233,-€ zugeschlagen. Ich bin auf die Openings dann gespannt in YouTube. Es wurden so viele unter ein 1 € Rares Karten gespoilert, dass macht es dann nicht fett, dass man zwei seltene Karten zieht. Es wird Glücksgriffe geben wie im jeden, Display.. Aber jetzt knapp 280€ zu berappen. Also nur mal für die Leute die Welt da draußen nicht kennen für 280€ könnt ihr 3 Tage Urlaub machen in Deutschland. Die Leute haben zu viel Geld, ich verdiene wirklich nicht schlecht, aber was man sich sonst alles leisten kann für dieses Geld ist halt dann schon heftig. Ich werde mir die Karten einzeln holen, bei jetzt schon 1000 verkauften Displays wird der Wert noch ordentlich Fallen ;)

PuzzleBoxx-Witten(29.07.2020 08:49)

Schon mal überlegt, dass es nicht immer an den bösen Händlern liegt, sondern daran, dass es der meistverkaufte Artikel auf Cardmarket seit Tagen/Wochen ist - wisst ihr, was "meistverkauft" bedeutet? Tausende! Sogar die VIP-Edition ist in den Top10. Die Spieler kaufen Unmengen von dem Produkt und irgendwann sind die Händler die zum Einkaufspreis anbieten nun mal ausverkauft. Magic ist ein Nachfragemarkt. Wenn nicht gekauft wird, geht der Preis nicht über das was Wizards verlangt oder wie bei Iconic Masters sogar weit darunter. Bitte nicht immer so toxisch sein.
P. S. Es gab diesmal auch genug Zeit, sich ein Display zu einem günstigen Kurs zu sichern oder man holt sich mal einen Gewerbeschein für 20€ beim Ordnungsamt und kauft seine Magic-Sachen direkt bei Wizards.

tterr(29.07.2020 08:06)

Wow, der Preis steigt obwohl die karten immer schlechter werden und somit die Wahrscheinlichkeit was gutes zu ziehen gen 0 geht. Ich mein über 76% der rares liegen jetzt schon unter 5eur. Der Großteil davon unter 2 bzw. 1...

DezRotten(29.07.2020 06:38)

@Chwali
270,-
Also fast 40 Euro Anstieg.
Also werde ich mir keines mehr holen, weiß nicht wie man das rechtfertigen soll.

Fafnier86(29.07.2020 00:06)

Trader Giebt die Preise vor!
18. 07. 20 Trader bietet dass Display zum Bestpreis an 230€ MKM Preise Dropen auf 330€
27. 07. 20 Trader zieht nach krassen Reprint Spoilern die Preise an Aktuell 260€ MKM Zieht nach!
Kleiner Tipp dass Display wird nicht mehr günstiger! (-;

Chwali(28.07.2020 18:02)

275 ohne Versand haha Okay, ich schlage erst zu wenn eins 400€ kostet.

Marylin-Mongo(28.07.2020 17:59)

Nun bei knapp 280 flocken aus dland lächerlich games Island sogar bei 300! Eigentlich schade somit bin ich aber raus und hoffe ihr tut das genauso peace out!

OldbutFresh(28.07.2020 15:02)

275+ in englisch. Vielleicht gab es Infos zu Lieferengpässen oder ähnliche Themen, oder alle Händler sind einfach mal von Preiskampf zur Preisabsprache übergegangen? Unwahrscheinlich.

korni(28.07.2020 12:18)

@Chwali: Genau das hab ich mich auch gerade gefragt. Entweder ist plötzlich irgendwo ein Damm gebrochen und die Leute haben gemerkt, dass Double Masters existiert, jemand kauft alles auf, oder die Shops nehmen ihre Angebote raus, weil die Preise "zu niedrig" waren. An den neuen Spoilern kann es jedenfalls nicht liegen, da waren jetzt keine krassen neuen Kracher mehr dabei, die den Anstieg so wirklich rechtfertigen...

Chwali(28.07.2020 09:12)

Hab ich irgendwas verpasst? Oder warum stieg der Preis von 233,-€ auf 251,- ohne Versand? Es werden auch jede menge Cent Rares gespoilert? Als würde jetzt jedes Booster plötzlich gewinn bringen? Es sind in jeden Booster zwei Rares/mythic's drin. Sehr geil ist schon mal gut, nur wenn jetzt viele cent Rares gespoilert werden, habe ich eine dunkle Vermutung .. :P

W4tch0ut2(28.07.2020 02:08)

Naja, das Ganze funktionierte bisher immer ganz gut, aber dann kamen Collector Displays und sorgten dafuer, dass auch Top Tier Karten komplett verramscht werden.

Scuthern(25.07.2020 11:21)

Diese Reprint-Editionen sind ein Kompromissprodukt. Als Chronicles und Renaissance erschienen sind, gab es bei den Sammlern einen Riesenaufschrei, also wurde die reserved-List eingeführt. Mit den teuren Reprint-Displays sorgen sie dafür, dass die teuren Karten, die nicht auf der reserved-Liste sind bei Nachdruck nicht komplett im Preis abstürzen. Gleichzeitig geben sie neuen Spielern die Möglichkeit an diese Karten zu kommen.

Powl10(24.07.2020 21:41)

@OldButFresh: Sie macht(e) wirklich fantastische Artworks :) FoW ist da und direkt die Chase Card Nummer 1 mit dem alternativen Artwork + Foil :)

OldbutFresh(23.07.2020 19:21)

Ich denke FoW kommt in der Edition noch.
Sie sagten, dass double Masters die letzte Edition mit Nielsen Artworks ist.

Insofern... Wenn nicht in der Kiste, wann denn dann? Die Dame hat tolle Zeichnungen gemacht, eine Schande was WotC da betreibt.

DavidRuemmler(23.07.2020 16:22)

Ich finde es auf jeden Fall nicht schlecht, dass diese Displays so teuer sind. Denn dadurch werden halt nicht sooooo viele geöffnet, wodurch die wieder aufgelegten Karten nicht sooooo sehr sinken.

Denn: viele finden es ja toll, dass die Preise sinken, damit Magic spielen günstiger wird. Aber das Problem ist halt, dass man halt Null Sicherheit hat, wie unten schon beschrieben: wenn man sich halt teurere Karten kaufen möchte, weil sie sehr gut in ein Deck passen, dann machen das viele eben auch / bzw. Lediglich wegen dem Hintergedanken, dass das Geld nicht (wie zb. Bei Arena) weg ist, sondern man sie in schlechten Zeiten (Arbeit verloren etc.) halt auch wieder verkaufen kann. Nur deshalb leiste ich mir dieses Hobby überhaupt. Aufgrund dieser ständigen massiven Reprints ist das jedoch lange nicht mehr so "sicher". Dadurch tendiere zum Beispiel ich immer weniger dazu, mir Karten zu kaufen, um spaßige neue Decks für Commander Runden zu basteln. Dann sehen meine Commanderrunden halt immer nur die selben Decks von mir und ich auch... ^^

Powl10(23.07.2020 15:30)

Einige der Reprints sind etwas spät, Karten wie Meddling Mage hatten gerade erst einen Print in den Mystery Boostern. Dark Confident war gerade preislich auf einem absteigenden Ast. Auch sehen wir hier Mox Opal. Das Set wurde irgendwann letztens Jahr zusammengestellt, leider sind nur wenige Wochen später die Preise vieler Karten bereits nach unten gegangen. Bei der Ankündigung von Pioneer gingen dann nochmal die Kartenpreise runter. Hier hätte man bei WOTC zumindest mal untereinander absprechen können, wo und wie eine Karte gedruckt werden soll, statt sie in wenigen Monaten/Jahren 2-3x nachzudrucken - dafür aber andere Karten zu "vergessen". Wenn noch Snapcaster Mage und Thoughtseize erscheinen bin ich vollkommen zufrieden mit den Reprints. Auch die EA's sind teilweise richtig gut geworden (Urza Lands, Map, Jace).

Shrike666(23.07.2020 09:00)

@Kulifumpen: Danke für die Info. An sich sind die Reprints natürlich gut. Ich denke nur: bspw. Grim Lavamancer oder Thought Reflection brauchen keinen Reprint. Wenn ich mir die Rares (der Großteil in einer Box) anschaue, dann ist mein Eindruck, dass nach der Veröffentlichung 90% davon unter 6 Euro liegen und davon wieder der Großteil unter 2 Euro bzw. Im Centbereich. Das ist gut, wenn ich mir die Karten nun kaufen möchte. Dann wäre es für mich aber passender, wenn die Booster nur 5-6 Euro kosten. Dann kann man damit immer noch kein "Geschäft" machen aber man macht für 10 Euro auch nicht eine 0,10 Cent Karte auf, die man zudem in keinem Deck gebrauchen kann. Aber klar, WTO ist ein gewinnorientiertes Unternehmen... Schon klar ... Aber das passt für mich nicht.

TonyMa(23.07.2020 08:32)

"Premiumprodukt", "muss man ja nicht kaufen". Das Problem ist, dass es kein "Modern Premium" Format gibt, wo Karten über 10€ erlaubt sind. Sondern eben nur "Modern". Umso mehr "Premiumprodukte" es gibt, umso mehr wird Magic zum PayToWin Quatsch

Kulifumpen(23.07.2020 06:07)

Und wer zwingt dich dann das Produkt zu kaufen?

OldbutFresh(23.07.2020 05:23)

@Mantis:

Alpha Investments...

DavidRuemmler(22.07.2020 22:02)

"Oh man, diese Karten wären so toll in meinem Commander - Deck! Aber die sind so teuer... :( Nun ja, das Geld ist ja nicht weg, man kann die Karten in der Not oder bei wichtigen Anschaffungen und so weiter ja wieder verkaufen. Also hole ich sie mir, das wird ein Spaß mit dem Deck!" :)
Reprint
Reprint
Reprint
Reprint
Reprint
Reprint
Re........
.........
......
...
.

realalien1(22.07.2020 18:24)

Also nach 60 Karten finde ich das bisherige extrem 'underwhelming' und langweilig. Wenn Sie nicht aus Pseudo-PC-Gründen Therese Nielsen gebanned hätten, dann wäre wenigstens ein FoW drin gewesen. Aber so ist das bisher einfach nichts Besonderes.

Mantis79(22.07.2020 14:08)

Als nächstes kommen warscheinlich manche Karten mit limitierter Stückzahl raus, wie es bei den Sportkarten gang und gäbe ist - Schaut her, ich habe eine von 100 "Karn Ultra-Hyper-Rare-Gold-Platinum-Mega-Edition" gezogen, auch noch mit Unterschrift des Künstlers!
Und dann kosten diese "Produkte, die nicht für jedermann" bestimmt sind, 500 Tacken...

Kulifumpen(22.07.2020 07:54)

@Shrike666: Fetchlands wurden direkt ausgeschlossen. Die sollen einen separaten Print im Laufe des Jahres bekommen in einem anderen Produkt.

Ansonsten finde ich die Reprints alle sehr stark. Wird einige Preise einstürzen lassen. Das war doch immer so gewünscht? Wenn man wiederrum sieht auf welchem Preisniveau ein Uro, Teferi und co. Dann landen, wenn sie das erste mal im Standard auftauchen, ist es meines Erachtens nach völlig ok so massiv zu reprinten. Wer das Glücksspiel mit dem Display-Kauf eingeht, der weiß an sich worauf er sich einlässt. Im übrigen wird Wotc sicherlich die Masse an Produkten erst begrenzen, wenn es weniger Käufer dafür gibt als aktuell.

Shrike666(21.07.2020 16:50)

@muelchen: großartig. Da könnte man doch mal weitere Ideen sammeln: z. B. Ein "Mystic Special" (in jedem siebten Ei... Booster ... Neben der Crabrare noch eine Mystic) für "15 Euro der Booster" oder "Für Sammler": Da sind die Rare und Mystic Karten bereits in einem "perfect sleeve". Wäre vermutlich nur unpraktisch in der Produktion, daher für 20 Euro pro Booster. Ansonsten bin ich gespannt (21. 07.) ... Schon wieder ein Reprint von Noble Hierach (der Preis sinkt doch schon ne ganze Weile) ... Dazu "Engineered Explosives" (auch schon vorher nicht mehr super teuer) ... Sehr interessant "Voice of Resurgence" als Rare (... Mal schauen, ob die später noch bei 2 Euro liegt). Und lustige Dinge wie "Bosh, Iron Golem" (den man eher nicht mal beim Draft nehmen würde). Vielleicht kommen ja noch die Fetchlands...

muelchen(20.07.2020 21:48)

Es bringt nichts zu jammern und trotzdem diese Preispolitik zu unterstützen. Wird eh gekauft und das nächste Premium ultra Mystic Display wird 400€ kosten. So wie die ultra Premium Booster von dem Set für 100 €...

H1st5(16.07.2020 18:12)

Seid heute gibt es die VIP Box auf MKM ;)

touretti(11.07.2020 20:24)

Wieso finde ich eigentlich nirgends diese Double masters VIP Edition im MKM?

H1st5(01.07.2020 20:23)

Bei den alten Serien gab es auch nicht immer ein Wettrennen immer noch bessere Karten auf den Markt zu bringen siehe Ice Age Block, Fallen Empires und Chronicles etc..
Jetzt scheint es mir so es muss mehr, teurer und immer was besseres geben um den Preis zu steigern und dass find ich schade den ich glaube zu anfangs Zeiten von MTG. War nicht Kapitalismus am Vordergrund.
Ich bin auch kein Freund von Rassismus aber ich glaub die alten Karten waren einfach ein Spiegel zu der Weltgeschichte und deshalb kann ich auch nicht verstehen warum man auf einmal solche Karten bannt wegen Rassismus.
Sorry aber ich find das mit den Rassismus etwas übertrieben.
In Japan die Oni´s sind Teufel die aber da sind um das böse zu vertreiben und da geht es überwiegend um Dinge die Menschen selber verbrochen haben . Kurzes Beispiel zu dem Stern auf dem Kopf von Unheilliger Stärke das gebannt wurde.
Für mich sind das oft Themen wo meines Erachtens der hass oft eher noch geschürrt wird statt mal die Wahrheit auf den Tisch zu bringen und manchmal vielleicht jemand in den eigenen reihen vor den Kopf zu stoßen. Keine Angst ich spiele von den wegen Rassismus gebannten Karten keine das ich mich deshalb aufregen würde sondern ich schreibe das um mal ein paar Augen zu öffnen.
So kurzes Statement zu den kleinen Geschäften ,in meiner Stadt gibt es ein MTG. Laden dort kostet von Double Masters Display zum vorbestellen knapp 300 Euro, dann gibt es die Serie auch noch in mehreren Sprachen und ich als Maler u. L. Und Single kann mir das nicht leisten deshalb bestelle ich mir 2 Displays Online dadurch spare ich an die 100 Euro.
So die Folgen sind es gibt immer weniger Geschäfte mit Tunieren dadurch müssen immer mehr Menschen pändeln um zu einem Tunier zu gelangen und mein Gedanke ist warum es nicht einfach so machen wie früher einen festen Preis für die Artikel wo mit den Preis noch ausgezeichnet sind und dann vielleicht dann ab der nächsten Serie den Preis etwas erhöhen. Für mich wäre das ein gerechter Handel wo man auch einen Fairen Preis machen kann.
Naja also die Rechtschreibung war noch nie meine Stärke also kann natürlich auch mal was falsches verstanden werden und Kritik kann aufkommen das bin ich gewohnt also wenn jemand was dazu schreiben möchte immer raus damit und ich probiere das alles best möglich zu verfolgen! MfG.

Messingmann(30.06.2020 10:44)

Mal davon abgesehen, dass jedes Hobby Geld kostet, halte ich die Masters Edition auch für überteuert. Und sicherlich wird sich da am Sekundärmarkt orientiert. Wenn nicht entsprechend stark nachgefragte und damit wertige Karten enthalten sind, wird man wohl kaum 200-300 Euro für ein Display verlangen, geschweige denn verkaufen können. Also warum diese Karten in ein 80 Euro Display packen, wenn es auch für das drei- oder vierfache geht. Für mich wird da nur die Kuh gemolken. Würde Wotc die reserved-list abschaffen, würden sie vermutlich Displays für 500 Euro und mehr verkaufen. Und die alten Editionen würden trotzdem nicht an Wert verlieren. Oder warum kostet ein polluted Delta aus Onslaught mehr als aus Khans of Tarkir. Und da ist die Auflage bei weitem nicht so gering wie bei Duals etc. Wieviele coole, wertige Karten sind denn in einem heutigen 80/90 Euro Display enthalten, Eine, zwei, und das wars i. D. R. Und das auch nur, so lange sie Turnier relevant sind. Ich habe noch Zeiten erlebt, als ich FBB Displays und älter aufgemacht habe. Und ja, abgesehen von Duals habe ich mich auch über den 10. Bolt gefreut, weil er einfach gut war/ist. Da waren so viele guten Karten drin, unabhängig vom Wert/Seltenheit, dass sich JEDES Display gelohnt hat. Selbst die Uncommons waren besser als so manche Mystic von heute. Von Beta & Co will ich gar nicht erst anfangen.
Und ja, auch bei Beta, AN, FBB... Gab es schlechte Rares. Heute muss man auf DIE EINE Karte hoffen, die dann 6 Monate, oder bis zum nächsten Ban teuer ist, und der Rest ist crap. Selbst für die eine gute uncommon im Set, muss man schon zittern eine aufzumachen. Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, 10 Doppelländer in einem Display, von Moxen etc. Ganz zu schweigen. Und heute, da gibt es 5 Fetch-Länder in einem 250 Euro Display. Hätten die damals 500 Mark für ein Display verlangt, würde es Magic schon lange nicht mehr geben. Zugegeben, die Masters Displays bieten grundsätzlich mehr als die üblichen Displays, rechtfertigt in meinen Augen aber immer noch nicht den Preis.

JCardTrader(24.06.2020 15:31)

@Powl10: Deine Rhetorik in allen Ehren, aber leider ist das inhaltlich sehr am Thema vorbei. Ich würde dich somit bitten entweder Sachlich zu bleiben, oder keinen Kommentar zu verfassen. Was ich damit meine?? -> "Es macht einfach Spaß und ich ziehe gerne mal was Ordentliches :)" - Powl10.
Das ist Tatsache, aber kein Argument. Lenkt vom Thema ab und verwischt auch die Standpunkte, da es jedem, der das Spiel als Hobby betreibt, wohl Spaß macht.. Das sind Hari-Krishna Argumente hier und ich kann das nicht nachvollziehen.

Powl10(18.06.2020 19:27)

@KingKia:

Ja es gibt unzählige Produkte auf der Welt die nahezu nichts Kosten in der Herstellung, solange aber Menschen etwas dafür bezahlen sind sie eben genau das wert. Mehr muss man gar nicht wissen.
Ich kann das weniger nachvollziehen das man es schwieriger macht... Reprints sind erstmal was positives und wenn ich ehrlich bin habe ich die Politik damals bei Yu-Gi-Oh! Nach einigen Jahren gehasst.
Man konnte sich nicht erlauben mal 1-2 Jahre "raus zu sein". Das eigene Deck oder der Ordner mit aktuellen Karten war nichts mehr wert. Ich weiß nicht ob man da solch ein Spiel wie Magic hinbringen kann (Investoren, Reserved List, teure Eternal Karten mal ignoriert) Daher lieber so wie bei MTG. Ab und zu kommt mal ein Nachdruck, manchmal erst nach Jahren, manchmal sogar mehrere Nachdrucke der gleichen Karte in einem einzigen Jahr.

Ein paar Nachdrucke, gerade bei den Ländern würde ich mir auch wünschen. Nahezu jedes Modern Deck spielt Fetches und alleine die Mana Base macht öfters mehr als 40% des gesamten Deck Preises aus. Man kann dann damit noch nicht mal spielen xD Ich mein Wizards könnte da wirklich mal etwas ändern. Das würde sicher auch den Deckbau fördern.

@wolfhunter2515:

Es geht mir genau wie dir. Es macht einfach Spaß und ich ziehe gerne mal was Ordentliches :)
Auch habe ich das Gefühl das extrem viele diesem Glücksspiel verfallen, die es nicht tun sollten. Also ganze Boxen kaufen und HOFFEN. Wizards betont nicht umsonst bei jedem Produkt das es zum draften gedacht ist!

KingKia(14.06.2020 22:02)

Ist ja eine wirklich rege Diskussion entstanden :-D
@wolfhunter2515
Bezüglich des sekundärmarkts kann ich tatsächlich auch nur bedingt zustimmen.
Ich sehe das zu einem so wie Illusionmaker und zum anderen kann man die Beispiele nicht direkt vergleichen.
Die Mystery Booster haben Anfangs nur 85€ gekostet (zumindest hab ich mir 2 für diesen Preis geholt) und in denen steckten auch viele Rares. Gleiches gilt für den Grim Tutor der auch in einem Coreset geprintet wird, hier bewegen sich die Displays ja auch „nur“ zwischen 85-100€.
Da ist das noch was anderes als 5 Fetchländer für 200€ oder 250€ für 24 Booster. Das hat Zusätzlich zu der Argumentation einen starken Einfluss auf den Preis.

Die Argumentation „man muss es nicht kaufen“ bereitet mir persönlich immer Kopfschmerzen. Es geht ja genau darum, dass manche es kaufen wollen, aber halt nicht zu diesem Preis. Zudem kommt der Fakt das es eben auch günstiger möglich wäre, wenn viele Parteien nicht maximal gierig wären oder aufgrund fehlendes Wissen im Bereich der Geldanlage Möglichkeiten in ein Sammelkartenspiel „investieren“ müssten.

Unterm Strich würde es mich freuen wenn mehr Spieler Zugriff auf tolle Karten haben. Ob mein Ugin oder mein Mana Drain dann nurnoch 5€ wert sind ist mir als Spieler doch egal... Ich spiele die Karte und hab damit Spaß und darum geht es doch eigentlich?

H1st5(14.06.2020 18:50)

Hier sind schon viele Interessante Info geschrieben worden ich probiere mal dazu mit beizutragen.
Ich habe mit Deutsch Limitiert MTG angefangen zu spielen also ist schon etwas Zeit seid dem vergangen.
In den Anfang Zeiten von MTG sind geschätzt ca. 5-6 Serien pro Jahr erschienen und jetzt ca. 6-8 wo manche auch noch teurer sind wie die normalen Serien!
Dazu kommt noch das es damals die Serien gab und sonst nicht viel Schnick Schnack und in den heutigen Tagen viel Schnick Schnack!
Für mich ist es als Sammler schon schwierig die Karten zu bekommen die vor Deutsch Limitiert gedruckt geworden sind und mit so teuren Artikeln und Massen an Waren wird es auch nicht leichter.
Bei den Promo Karten etc. Kratz ich sowieso nur ein wenig an der Oberfläche.
Jetzt kann man sich natürlich fragen wie kann man so verrückt sein und das Spiel sammeln, dazu kann ich schreiben das ich zum einen gerne die Künstler etwas unterstütze weil es in dem Spiel viele schöne Artworks gibt, ich auch manchmal dazu komme MTG zu spielen und weil es mein Traum ist ein Museum zu Bauen. (Aber wahrscheinlich wird die Sammlung später mal nur meine Rente verbessern)
Bei so vielen neuen Karten fehlt mir auch oft die Zeit (Lust) die Karten zu sortieren, die Decks auf den aktuellen Stand zu bringen und die Karten die ich nicht unbedingt brauche Online zu stellen oder zu verkaufen. (Ich arbeite Vollzeit auf dem Bau)
Wenn ich an die Themendecks, Starter etc. Von damals denk waren das noch nützliche Verpackungen und heute Intro Decks, Commander Decks etc. Sind gigantische Verpackungen also richtige Platzfresser die man weg werfen könnte weil man damit nicht mehr viel anfangen kann!
In den heutigen Tagen wäre es auch mal schön auf Plastik zu verzichten wenn das möglich ist.
Mal ein kleiner Zeit Sprung es war ca. 2010 da hat man viele Commons von Alpha noch für 1 Euro auf Ebay bekommen, heute kann man froh sein wenn man eine von den Karten in dem 10 Euro Bereich bekommt!
Schade das so viel von dem Spiel dem Kapitalismus zum Opfer gefallen ist, dass erinnert mich an unsere Politik.
Naja was soll ich sonst noch schreiben ich hoffe ich konnte den ein oder anderen mal vor dem Kopf stoßen und in die richtige Richtung lenken und danke für das lesen.

Illusionmaker(12.06.2020 12:55)

Zugegeben finde ich mich in der komfortablen Lage, dass ich mir trotz Corona ein Display dieses Sets leisten werde - zusammen mit meiner Partnerin und wider besseres Wissen (man sollte es nicht unterstützen). Aber es erreicht eine Schmerzgrenze, die wir in diesem Fall überschreiten, damit wir mit unseren Freunden zu 8 draften können! Die wertvollsten Karten werden dann verkauft, damit man auf einen halbwegs Ok'en Betrag zurück kommt.

@wolfhunter
Ich finde es immer witzig, wie manche Preisentwicklung aus dem Kontext gerissen wird. Z. B. In M25 (Imperial Recruiter) und Core2021 (Grim Tutor) haben die erwähnten Karten einen hohen "W€rt", da sie halbwegs gut sind und ursprünglich nur in sehr geringer Auflage vorkamen. Der Preis sinkt also nicht wegen der hohen Menge an vermeintlicher Reprints, sondern vielmehr weil der Bestand so gering ist/war, dass JEDE einzelne, neu gedruckte Version den Preis drückt. Die Nachfrage bleibt dabei vergleichsweise niedrig, deswegen stürzt der Preis ab - selbst wenn die Auflage des Reprints ebenfalls gering ist, gemessen am Gesamtvolumen des Spiels/der Spieler. Bei Manacrypt verhält es sich nicht anders, eine ziemlich gute Karte, deren ursprünglicher Bestand sehr gering war, daher der Preis-Sturz.
Ich widerspreche Ihnen also nicht einmal, nur lassen sich solche Karten nicht mit denen vergleichen, die für eine Vielzahl an Spielern benötigt werden um Formate zu spielen (bsp. Fetchländer). Die Nachhfrage bestimmt hier den Preis, nicht der Bestand. Tarmogoyf ist auch erst wirklich gesunken, nachdem er in Modern quasi irrelevant wurde, trotz diverser Reprints. Aus diesen Gesichtpunkten ist ein teures Set, dass in vermeintlich geringer Auflage gedruckt wird, keine Hilfe für den Sekundären Markt sonder festigt vielmehr pricememory.

wolfhunter2515(10.06.2020 21:51)

@JCardTrader
Diese Sicht kann ich nur bedingt nachvollziehen.
Ja es ist ein "Premiumprodukt" welches zu einem erhöhtem Preis angeboten wird und sich somit an eine Kazferschaft richtet, die sich das leisten kann oder besser gesagt möchte.
Der Zweitmarkt profitiert hier aber auch, da die gereprinteten Karten durch ihre höhere Verfügbarkeit im Preis fallen (siehe Manacrypt nach den Mystery Boostern).

Ich für meinen Teil habe total Spaß daran, Booster aufzumachen und mich überraschen zu lassen, was sich darin verbirgt. Und wenn ich dann die Möglichkeit bekomme das dies mit potentiell sehr guten Karten belohnt wird, dann bin ich für meinen Teil durchaus bereit dafür mehr Geld auszugeben.

Für die jenigen die "nur" spezielle Karten suchen, ist es immer günstiger diese einzeln zu kaufen, als darauf zu hoffen diese spezielle Karte in einem Booster (egal in welchen) zu finden.

JCardTrader(08.06.2020 20:33)

Ich seh das wie KingKia, hier wird versucht die Magic Spielerschaft in 2 Klassen zu trennen. Diejenigen die einfach Viel Geld für Magic ausgeben wollen und solche Premiumpakete Kaufen (da sie ja die Zielgruppe darstellen) und diejenigen die einfach Spaß an ihrem Hobby haben und gerne Karten wie Mana Crypt Spielen wollen, aber nicht soviel Geld ausgeben können oder wollen.
Die Aussage, man müsse es nicht kaufen widerspricht doch das wovon hier geredet wird oder? Das die Karten nicht mehr für die breite Masse zugänglich gemacht wird, da man mit der Strategie ja nicht soviel Geld verdienen würde, daher ist das Argument total sinnlos und ich versteh auch nicht wieso das immer wieder als Argument genutzt wird, ist das irgendwie ein 0815-Totschlagargument wenn man etwas nicht versteht?
WotC nutzt die Sekundärmarktpreise um daraus zu profitieren und so werden manche Karten nur einer bestimmten Spielerschaft zugänglich gemacht. In Core 21 oder Mystery Booster haben die doch gezeigt dass es auch anders geht. Und für all die Hobby Investoren, für die gibt es doch die Reserved List? Ich erinnere mich an Zeiten da war Magic ein Spiel und nicht ne Gelddruckmaschinerie... Aber es gibt anscheinend mehr Hobby Investoren als Hobby Spieler.

KingKia(06.06.2020 19:01)

@Powl10
Anscheinend hast du das Thema nicht verstanden und versuchst mit sinnlosen Unterstellungen deine unausgereifte Wirtschaftliche Sicht zu rechtfertigen.
Woher willst du wissen wieviel Geld ich verdiene?
Was hat das mit einem Ferrari zutun, der ganz andere Produktionskosten aufweist als ein Golf 3?
Es geht um Papier was bedruckt wird, dass kostet nicht mehr nur weil es eine rare ist. Klingt komisch, ist aber so.

Ich habe auch nicht vor das Set zu kaufen, es geht mir um die Preispolitik ingesamt und um den Fakt das solche Karten nicht wirklich für neue Spieler zugänglich gemacht werden, sondern man möglichst viele Produkte für die willigen Konsumzombies produziert.

Das es für sowas einen Markt gibt ist mir schon klar, ist ähnlich wie Mikrotransaktionen oder Gatcha Games auf dem Handy.

@helldanno
Ja du hast Recht aber würde es wehtun die Produkte weniger teuer zu machen und zudem auch weniger Limitiert? Halber Preis doppelte Auflage? Die dinger gehen doch eh weg wie sonst was.

Ich bin einfach der Meinung das Magic mehreren Spielern zugänglich gemacht werden sollte, weil es eben ein Spiel ist und ohne Spieler ist das am Ende alles nichts mehr wert. Hier und da mal ein Premiumprodukt, bisschen Secret Lairs und Collector Displays sind ja in Ordnung aber relevante Karten meistens nur in teuren Sets zu Printen weil da der größte Gewinn winkt ist nicht Kundenfreundlich.

helldanno(01.06.2020 13:57)

Der Box Preis ist unverschämt teuer. Aber Wizards macht das schon geschickt und wird den EV einer Box so wählen, dass es sich lohnt die Displays zu öffnen und Singles zu verkaufen. Wenn der Preis vom Chase Rares und Mythics dadurch reduziert wird, ist doch allen Spielern geholfen.
Also nicht zu sehr verärgern lassen von der Preispolitik. Es gibt momentan eh so viele Magic Produkte, man sollte nicht versuchen alles zu kaufen

OldbutFresh(31.05.2020 16:20)

Im Grunde wird hier spekuliert, wie mit anderen Dingen auch.
Hasbro greift einfach richtig Geld ab und offenkundig erfolgreich. Ultimate Masters war ähnlich teuer und lief sehr gut für Hasbro.
Ein reprint Set, das so voll gestopft ist mit rares und vermutlich auch hochpreisigen Karten, hat einen Einfluss auf den Sekundärmarkt. Siehe ultimate Masters, nahezu alles was dort gedruckt wurde ist deutlich im Preis nach unten.
Theoretisch gebe ich meinem Vorredner Recht, jedoch sehe ich auch, dass dieser Premiummarkt wächst, wichtig für Hasbro ist und schlussendlich auch die Preise der reprints senkt. Natürlich nicht so sehr, wie das eine Box für 80€ und selben Inhalt tun würde. Dafür würde diese Box sehr viele Sammlungen massiv preislich drücken. Diesen schmalen Grat geht Hasbro nun: Nicht zu sehr die Werte der Sammlungen reduzieren und dennoch preislich Einfluss auf die Karten am Sekundärmarkt nehmen. Mit dem witzigen Nebeneffekt einer irren Redite, Kosten zum produzieren nicht wesentlich mehr und bringt richtig heftig Asche in die Kasse.
Wozu wird das mittelfristig führen? Vielleicht auch irgendwann zu Verdrossenheit und Boykott. Aktuell sieht es nicht danach aus. Sobald irgendwas premium ist, wird gekauft als gäbe es kein morgen mehr und es funktioniert!

Powl10(30.05.2020 18:12)

Ich finde die Diskussion darüber auch immer wieder lustig. Man muss wirklich nicht jedes Produkt kaufen. Keine Box ist dafür gedacht, damit Geld zu verdienen. Kauft doch einfach die Einzelkarten, beim Draften kann man dann mit mehreren zusammenlegen UND man kriegt ja auch einen entsprechenden Inhalt geliefert. Wer freut sich nicht wenn am Drafttisch die Mana Crypt geöffnet wird? @KingKia: Wizards "versucht" hier nichts, kein einziges gutes Unternehmen produziert etwas weil es etwas "versucht" - es ist ja auch nicht das allererste Set in diesem Preisbereich. Es gibt nunmal einen Teil der Magic Community die solche Preise gerne zahlen. Es wird das produziert was sich verkauft, deshalb immer die schöne Anmerkung von WOTC: "the product is probably not for you" an die Leute die jammern. Da ist so ein bisschen wie mit anderen Gegenständen die man nicht zwangsläufig zum Leben braucht. Es meckert ja auch keiner das er keinen Ferrari kaufen kann, oder? ;) Einfach mehr Geld verdienen, nicht immer meckern das man X Ausgaben hat. Macht viel mehr Sinn.

KingKia(27.05.2020 14:51)

Ich verstehe so Kommentare nicht, die behaupten man müsse es nicht kaufen. Das ändert nichts daran das Magic Produkte immer teurer werden und man nur noch versucht seinen treuen Kunden maximal viel Geld aus der Tasche zu ziehen.
Man sollte sich eventuell auch davon loslösen, zu behaupten das Magic Karten eine Wertanlage ist, sondern ein Hobby und zum Spielen gedacht und konzipiert wurde. Und wer eine Wertanlage darin sehen möchte, hat doch die Karten aus der Reserved List.
Wenn aber teure Karten nur in unfassbar teuren Editionen gedruckt werden, dann bleibt der teure Preis meistens bestehen oder fällt nur minimal und vielen neuen Spielern oder auch Spielern die nicht bereit sind oder nicht die Möglichkeit haben soviel Geld dafür auszugeben, bleiben die meisten Karten vorenthalten.
Unabhängig davon rechtfertigt nichts diesen preis, da die Kartenproduktion bei Rares nicht teurer ist, hier wird ganz klar der Sekundärmarktpreis aufrechtgehalten, damit eben solche Produkte weiterhin für 300€ Angeboten werden können, denn wer würde 300€ für so ein Display ausgeben, wenn die Karten nur ein Bruchteil des Geldes kosten? Das bedeutet, das WotC versucht den Sekundärpreis auf Ihre Neuware zu münzen, nur um möglichst viel Profit aus seinen Kunden zu ziehen.

Die Spirale in der wir uns somit befinden, besteht daraus dass WotC einfach immer mehr Geld für Ihre Produkte verlangt, da diese am Sekundärmarkt viel Wert sind, und dass dieses Verhalten auch noch von Menschen ohne Wirtschaftliches Verständnis und Konsumproblem schön geredet wird.

Aus der Sicht von WotC sind die Kosten für ein Ikoria Display und einem Double Master Display doch gleich oder etwa nicht?

Meiner Meinung nach sollte man sowas boykottieren, aber naja gibt immer noch genug die bereit sind dafür soviel Geld auszugeben.

Ich Zitiere mal Kostolany : "Die ganze Börse (Kartenmarkt) hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien (Karten) gibt als Idioten – oder umgekehrt"
Passt eigentlich ganz gut hierzu.

Nava15(26.05.2020 18:03)

Ich verstehe die ganze Aufregung immer nicht. Es ist ein Zusatzprodukt. Niemand muss es kaufen. Es enthält keine neue Karten. Wenn ich draften will mache ich das mit Draftboostern für 2€ das Stück.
Masters war doch schon immer ein Cashgrab, den die Leute gerne bezahlt haben. Dafür bleiben die Kartenpreise in Ordnung. Oder wollt ihr wieder 150€ für Karten wie Tarmogoyf zahlen?
Wäre dieses Set nicht produziert worden, hätte es gar keine Diskussionen im www gegeben. Freut euch doch über ein neues Masters und dann noch ein so großzügiges. Wenn ich das hier richtig sehe, wird es auch wie verrückt gekauft. Und wer es unbedingt will, kann sich kostenlose Masters-Booster zum Draften aus seiner eigenen Sammlung basteln ;)

theFlo(26.05.2020 17:26)

Reprint-Sets dieser Art sind für die Preisstabilität der begehrten Einzelkarten, die darin enthalten sind, allerdings sehr wichtig. Die schiere Menge an Rares und Mythics in einer dieser Boxen (nicht vergessen, jeder Booster enthält zwei Rares/Mythics) wird dafür sorgen, daß der Sekundärmarkt nicht explodiert, selbst wenn sich darunter natürlich wieder Lavaclaw Reaches und Trees of Redemption tummeln.
Und natürlich gilt auch: Niemand MUSS Premiumprodukte kaufen und es kommen immer noch vier 80€-Boxen pro Jahr raus, mit denen sich ebenfalls hervorragend Limited spielen läßt.

Donnerhuf(25.05.2020 20:45)

Ich liebe MtG... Ich spiele und sammle jetzt seit über 15 Jahren... Mal mehr mal weniger... Ich bin für gewöhnlich nicht offensiv, aber so langsam fühle ich mich von WotC echt ein wenig verarscht! Ob Primär- oder Sekundärmarkt, aber wohin soll das denn noch führen wenn man für ein Display 300 Flocken hinblättern soll? Ein gemütlicher Draft Abend für den Preis eines Monatsgroßeinkaufs einer Kleinfamilie? Sorry, aber irgendwo hörts echt auf... Danke Wizards... Ihr macht dem Namen Hasbro mittlerweile echt alle Ehre!

Filter

/
#
Verkäufer
Produktinfo
Angebot
Sealed
2 verf.
243,00 €
243,00 €
2
currently no shipping to france possible. sorry
4 verf.
244,99 €
244,99 €
4
OVP sealed - shipping on release
2 verf.
246,74 €
246,74 €
2
OVP-Sealed - Release shipping # Dragon Shield # UG # C20 # Mystery # THB # ELD # M20 # BB # CMA II
2 verf.
246,75 €
246,75 €
2
sealed
2 verf.
247,00 €
247,00 €
2
1 verf.
247,35 €
247,35 €
1
1 verf.
248,42 €
248,42 €
1
OVP - sealed!
2 verf.
249,90 €
249,90 €
2
OVP - sealed!
3 verf.
249,90 €
249,90 €
3
4 verf.
254,99 €
254,99 €
4
4 verf.
254,99 €
254,99 €
4
Ovp Sealed
4 verf.
255,49 €
255,49 €
4
1 verf.
256,99 €
256,99 €
1
This item ships from SPAIN.
3 verf.
257,50 €
257,50 €
3
OVP - Sealed - Release shipping! - 2 Box Topper included!
8 verf.
257,95 €
257,95 €
8
OVP - Sealed - Release shipping! - 2 Box Topper included!
17 verf.
257,95 €
257,95 €
17
OVP-Sealed - Release shipping # Dragon Shield # UG # C20 # Mystery # THB # ELD # M20 # BB # CMA II
4 verf.
257,95 €
257,95 €
4
Ovp-sealed
6 verf.
258,00 €
258,00 €
6
Sealed with Box Toppers // Daily shipping from Major retailer
5 verf.
258,35 €
258,35 €
5
SEALED, OVP, CHEAP SHIPPING COSTS
18 verf.
258,58 €
258,58 €
18
Buy from the biggest MtG-Onlineshop in Europe!
24 verf.
258,90 €
258,90 €
24
ovp sealed
2 verf.
259,00 €
259,00 €
2
Buy from the biggest MtG-Onlineshop in Europe!
24 verf.
259,90 €
259,90 €
24
OVP - SEALED - TCGoS since 2007
2 verf.
259,90 €
259,90 €
2
OVP - SEALED - TCGoS since 2007
2 verf.
259,90 €
259,90 €
2
Pre-Order RIGHT NOW! All Pre-Orders combined! Look at my other cards too!
1 verf.
259,99 €
259,99 €
1
11 verf.
259,99 €
259,99 €
11
SOMOS LA TIENDA FISICA CON MAS HISTORIA DE ESPAÑA DESDE 1993.Envio urgente 24 horas a España
1 verf.
260,00 €
260,00 €
1
Pick up in leiden possible
4 verf.
260,00 €
260,00 €
4
OVP sealed
12 verf.
260,00 €
260,00 €
12
OVP sealed
12 verf.
260,00 €
260,00 €
12
Sealed
8 verf.
261,03 €
261,03 €
8
Sealed
8 verf.
261,03 €
261,03 €
8
OVP/Sealed! Sent with a little gift!
2 verf.
261,75 €
261,75 €
2
OVP Sealed
4 verf.
262,20 €
262,20 €
4
OVP - Sealed
7 verf.
262,45 €
262,45 €
7
OVP - Sealed
7 verf.
262,45 €
262,45 €
7
1 verf.
262,50 €
262,50 €
1
OVP - FAST RELEASE SHIPPING
7 verf.
264,14 €
264,14 €
7
10 verf.
264,90 €
264,90 €
10
2 verf.
264,95 €
264,95 €
2
OVP - Sealed
4 verf.
264,98 €
264,98 €
4
factory sealed with Boxtopper
6 verf.
264,99 €
264,99 €
6
PICKUP POSSIBLE IN DORDRECHT
4 verf.
264,99 €
264,99 €
4
Shipping on release
6 verf.
264,99 €
264,99 €
6
10 verf.
265,00 €
265,00 €
10
OVP - Sealed
2 verf.
265,00 €
265,00 €
2
OVP - Sealed
2 verf.
265,00 €
265,00 €
2
1 verf.
265,00 €
265,00 €
1
6 verf.
265,00 €
265,00 €
6
cardPreview