Informationen zu dieser Erweiterung

„Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai“ beinhaltet Pubertät, Übernatürliches und jetzt auch noch ein Sammelkartenspiel

Bisher hat scheinbar noch niemand vom „Adolescence Syndrome“ (oder auch „Puberty Syndrome“) gehört: ein seltsames Leiden, das sich durch vielfältige und ausgefallene Symptome auszeichnet und keine klar erkennbaren Ursachen hat. Der Schüler Sakuta Azusagawa kennt es aber nur zu gut. Nachdem er es selbst erlebt hat, trifft es nun auch seine jüngere Schwester Kaede Azusagawa. Und wird damit auch für ihn zu einem Problem. Er weiß aber, dass niemand an die absurden Geschichten glaubt, die von einem undokumentierten, unerforschten Syndrom ausgehen. Wenn also ein neuer Fall auftritt, ist es an ihm allein, sich darum zu kümmern. Aber was macht man, wenn jemand einfach verschwindet? Oder Körper tauscht? Oder sich in zwei Personen teilt?!

Gefühlvolle neue Mechaniken

Einer der Hauptgründe, Weiss Schwarz zu spielen, ist die Möglichkeit, seine Lieblingsmomente aus der Serie im Sammelkartenspiel nachzubilden. „Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai“ ist wohl das beste Set, was jemals dafür erschienen ist. Man nehme nur den Signature Finisher des Sets: Irreplaceable Existence, Mai Sakurajima. Sie geht ins Memory, wenn sie angegriffen wird, aber kehrt zurück, wenn man Rascal, Sakuta Azusagawa spielt – und damit die alles entscheidende Szene nachspielt, in der Sakuta Mai seine Gefühle gesteht! Ein weiteres Beispiel ist Petit Devil Kouhai, Tomoe Koga aktivierte Fähigkeit, welche die Clock beider Spieler resetted – ganz so, wie sie in der Serie die Zeit zurücksetzt und damit Sakuta denselben Tag immer wieder erleben lässt. Die Wiedervereinigung von Rio Futabas zwei Hälften kann ebenfalls nachgestellt werden, indem man What Lies Ahead, Rio Futaba und Love's Frustrations, Rio Futaba zu Cool and Collected, Rio Futaba vereint, der auch direkt auf Level 2 beschworen werden kann.

Das neueste Set spielt sich extrem geschmeidig und bleibt dabei sehr nah an seiner Vorlage. Es enthält wunderschöne Foils mit exklusiven Artworks aus der japanischen Light Novel (von Hajime Kamoshida geschrieben und von Keeji Mizoguchi gezeichnet). Zusammen mit den durchdachten Mechaniken sollte das Set die Herzen aller Fans höher schlagen lassen. Selbst kompetitivere Spieler kommen auf ihre Kosten, da sich das Set auch schon in der japanischen Turnierszene behaupten konnte.

Das offizielle Release ist am 15. November 2019; sowohl für die Booster als auch für das Trial Deck+. Ebenfalls mit von der Partie: Box Toppers in Displays, Carton Toppers und exklusive „Bunny Girl Senpai“-Spielmatten. Seid gespannt darauf, was das neueste Weiss Schwarz Set alles zu bieten hat!


cardPreview