Informationen zu dieser Erweiterung

Konami startet in neue Jahr mit Extreme Force

Konami hat das Jahr 2018 mit der Veröffentlichung der dritten Mainline Erweiterung der Yu-Gi-Oh! Vrains Ära – Extreme Force begonnen. Wie üblich, stehen Spielern somit wieder neue Archetypen und jede Menge Unterstützung für alte Archetypen, sowie eine Handvoll spielbarer Karten für jede Gelegenheit, zur Verfügung. Diese Erweiterung enthält 100 Karten, darunter 8 Secret Rares, 10 Ultra Rares, 14 Super Rares, 20 Rares und 48 Commons. Extreme Force, veröffentlicht am 1. Februar 2018, hat eine UVP von $3.99 (ca. 3,25€).

Mekk-Ritter und Mythische Ungeheuer bahnen sich ihren Weg ins TCG

Jede Diskussion über ein neues Yu-Gi-Oh! Booster Pack fängt mit den Archetypen an, die in dem Set unterstützt werden. In Extrem Force, gibt es zwei – einen alten Archetyp, der Zuneigung in Form von Pendelmonstern erhält, und einen neuen Archetyp, der zur Fülle der Link-fokussierten Archetypen der VRAINS Ära beiträgt.

Mythische Ungeheuer und wo sie zu finden sind

Mythische Ungeheuer sind schon lange Teil des TCG, aber nur mit einer einzigen Karte – Mythisches Ungeheuer Cerberus. Cerberus war, auf Grund seiner Fähigkeit Zauberzählmarken zu generieren, wenn eine Zauberkarte ausgelöst wird, fester Bestandteil der meisten Decks und Sets, bei denen Hexer eine Rolle spielen. Extreme Force hat das alles verändert und dem Archetyp eine ganze Reihe neuer Pendelmonster zur Verfügung gestellt. Zwei erwähnenswerte Neuheiten sind Mythical Beast Master Cerberus und Mythical Beast Jackal King. Beide Pendelmonster habe einen Pendelbereich von 4 und erlauben Spielern, die Pendelmonster zu zerstören, um andere Mythische Ungeheuer aus ihrem Deck auf die Hand zu nehmen. Dabei ist Jackal Beast nicht nur ein Searcher, sondern erlaubt es dem Spieler ein beliebiges Mythisches Ungeheuer Pendelmonster aus seinem Deck zu beschwören und so ganz einfach den 2800 ATK starken Master Cerberus ins Spiel zu bringen.

Mekk-Ritter

Der andere große neue Archetyp in Extrem Force ist Mekk-Ritter, der um acht neue Kreaturen, sowie eine Menge neuer Support-Zauberkarten verstärkt wird. Jeder Mekk-Ritter ist einer Farbe zugeordnet, wie beispielsweise Mekk-Knight Blue Sky und, so wie die meisten aktuellen Linkmonster, geht es auch bei Ihnen meist um Spalten, die Vorteile basierend auf der dort vorhandenen Kartenanzahl geben. Blue Sky kann zum Beispiel in jeder Spalte mit zwei oder mehr Karten spezialbeschworen werden.

Andere einflussreiche Karten und eine neue Trunade

Es wird nicht nur neue Archetypen in Extreme Force geben, sonder auch tolle Utility Karten und Support für ältere Archetypen im Überfluss. Edler Ritter erhält beispielsweise ein neues Linkmonster, das Spielern einen starken Zugriff auf ihr Deck gibt – Isolde, Two Tales of the Noble Knights. Saryuja Skull Dread bietet Spielern ein einfach zu beschwörendes Linkmonster mit zahlreichen mächtigen Effekten, basierend auf der Anzahl der zur Beschwörung genutzten Monster. Zu guter Letzt hat Konami einen weiteren Versuch eines Zauber-/Fallenkarten Mass-Removals mit Hey, Trunade! gestartet. Diese neu designte Riesen-Trunade bounced gesetzte Zauber-/Fallenkarten anstatt alle Zauber-/Fallenkarten. Ob du an den neuen Linkmonstern interessiert bist, oder deinen Gegner zwingen möchtest, seine Backline wieder auf die Hand zu nehmen, Extreme Force ist genau dein Set, also nichts wie los, die neue fantastische Welt der ersten Yu-Gi-Oh! Erweiterung 2018 erkunden.

Comments (3)

ZekoZekaizen(2018-02-03 19:34)

Dieses Display ist irgendwie ein Filler Display, gut das ich hiervon keins bestellt habe.

Angel91(2018-01-22 10:06)

Endlich die Tindangle kommen raus, und wenn ich das jetzige Metalevel so anschaue,werden die bestimmt kein Turnierdeck. Daher werden die wohl nicht so teuer sein. :-D

GreekGod(2017-12-30 14:20)

Neue Vendreads kann’s kaum erwarten :D
Mythical Beast interessiert mich bislang nicht besonders und Mekk Ritter werden die Preise schnell fallen.

Cardmarket Decks

Advanced

4.
Regional - Layton Utah
30.09.2018
26.
Regional - Los Angeles California
30.09.2018
2.
LLDS - Gien
30.09.2018
17.
LLDS - Manchester
30.09.2018
cardPreview